AnlageTechnik

Unsere Anlage (Spur 0) rundum betrachtet!

Mobirise
Mobirise

Steuerung (SPS) und Bahnbetrieb

Der Bahnbetrieb wird durch drei speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) organisiert. Das grösste und leistungsfähigste SPS ist für die Einstellung und Sicherung der Fahrstrassen aller vier sichtbaren und bedienten Bahnhöfe zuständig. Mit einer Zweitastenbedienung (Start - Ziel) werden die Fahrstrassen zuerst auf Konflikt mit bereits aktiven geprüft und ggf. aktiviert. Dies erlaubt Rangierfahrten innerhalb des Bahnhofs und Zugfahrten aus dem bzw. in den Bahnhof.

Die anderen beiden SPS steuern, regeln und sichern automatisch die Zugfahrten auf den die Bahnhöfe verbindenden Streckenblöcken bzw. den gesamten Schattenbahnhofbereich, sodass sich die Bedienpersonen auf den Betrieb der Bahnhöfe konzentrieren können.

Das Problem der sehr unterschiedlichen Leistungsanforderungen an die bis zu 7.5 Meter langen, teils sehr schweren Züge mit Steigungen/Gefällen von bis zu 2.5 % wird manuell mit einer der jeweiligen Zuglok beim Start quasi "mitgegebenen" Fahrspannung gelöst.

Mobirise

Gleisplan Olikon Industrie

Mobirise

© Copyright 2019 mbc rorschach - Alle Rechte vorbehalten

The page was made with Mobirise themes